zur Navigation springen

Güstrow : Astronomie -Unterricht im Zentrum für Luft- und Raumfahrt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der Wahlpflichtkurs Geografie-Astronomie des John-Brinckman-Gymnasiums Güstrow machte jetzt Unterricht an einem anderen Ort: im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Neustrelitz.

Zu Beginn gab es einen ausführlichen Vortrag über das Institut, den Aufgabenbereich und über einige Berufe, die man dort erlernen und ausüben kann. Die 17 Schüler konnten dann an fünf Stationen experimentieren. Den meisten von ihnen gefiel das Vakuumprojekt besonders gut. Hier wurden verschiedene Experimente unter einer Glasglocke, die mithilfe einer Luftpumpe so gut es ging luftleer gepumpt wurde, durchgeführt. „Der physikalische Vorgang der Experimente wurde uns gut erklärt“, erzählte Ronja Nehring. Billy Schulze gefiel die Station, an der man Satellitenbilder genau betrachten konnte. „Es ist doch sehr erstaunlich, zu sehen, wie viele Informationen so ein Satellit liefert und mit welcher Geschwindigkeit er sich um die Erde bewegt“, sagte er.

Zum Schluss besichtigte der Kurs das Außengelände und bewunderte die großen Satellitenschüsseln, die einen Durchmesser von bis zu elf Metern haben. Mit viel neu gewonnenem Wissen traten die Schüler die Rückreise an. Abschließend fanden die Schüler, dass dies eine sehr gelungene und informative Exkursion war.

Sophia Schurig, Mandy Wippich, Brinckmann-Gymnasium, Güstrow

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen