zur Navigation springen

Wir halten zusammen: Länder in der Europäischen Union

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Stell dir mal Folgendes vor: Du schließt dich mit deinen Klassen-Kameraden zusammen. Ihr wollt euch gegenseitig unterstützen. Wenn einer mit seinen Hausaufgaben nicht klarkommt, helft ihr ihm. Ihr tauscht Pausenbrote oder Star-Wars-Figuren aus. Und ihr beschließt Regeln, die für alle gelten. Klingt gut, oder? Solche Zusammenschlüsse gibt es auch in der Politik. Deutschland ist zum Beispiel in einer Gruppe von Ländern. Sie heißt Europäische Union oder abgekürzt EU. 28 Staaten haben sich hier zusammengetan. Die Länder der EU haben viele Dinge miteinander abgemacht. Dabei geht es aber nicht um Hausaufgaben oder Pausenbrote. Sondern zum Beispiel um Arbeitsplätze. In einer Vereinbarung heißt es etwa: Alle Leute in der EU dürfen sich in jedem Land der Gruppe Arbeit suchen. Sie brauchen dafür nicht etwa extra eine Erlaubnis. Um in einem Land außerhalb der EU zu arbeiten, braucht man die meist schon. Die Idee dahinter: Alle Menschen in der EU sollen überall innerhalb der Gruppe leben und arbeiten können – als wäre die EU ein einziges Land.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen