Gesundheit : Training für die Abwehr

Eine Impfung soll das Immunsystem trainieren. Das funktioniert meist auch, ohne davon krank zu werden.
Foto:
Eine Impfung soll das Immunsystem trainieren. Das funktioniert meist auch, ohne davon krank zu werden.

Schutztruppe des Körpers: Unser Immunsystem kümmert sich darum, dass wir möglichst nicht krank werden

svz.de von
16. März 2014, 14:37 Uhr

Erst pikst es ein kleines bisschen. Danach gibt es oft einen Lutscher oder ein Gummibärchen als Belohnung. Dann ist die Impfung beim Kinderarzt auch schon wieder vorbei. Das Praktische daran ist: „Manche Krankheiten, die gefährlich sein können, bekommt man nach einer Impfung nicht mehr oder nicht mehr so stark“, sagt die Ärztin Yvonne Deleré.

Die meisten Kinder sind zum Beispiel gegen Masern geimpft. Sie bekommen diese Krankheit oft auch Jahre nach dem Impfen nicht. Das hat mit unserem Immunsystem zu tun. Dieses System schützt unseren Körper gegen viele Krankheitserreger. Es ist eine Art Schutztruppe, die immer im Einsatz ist. „Meistens funktioniert das wunderbar“, sagt die Expertin – ohne dass wir etwas dafür tun müssen.

Bei manchen Krankheitserregern muss die Schutztruppe aber erst lernen, wie sie die Erreger unschädlich macht. Dazu muss sie ab und zu Kontakt mit den Erregern haben. „Wenn man dann krank wird, lernt das Immunsystem dazu“, sagt die Ärztin. Bei jedem Schnupfen kann das Immunsystem also trainieren. Wenn der Krankheitserreger das nächste Mal auftaucht, weiß das Immunsystem eher, wie es sich wehren kann. So ähnlich funktioniert auch eine Impfung. „Eine Impfung soll das Immunsystem trainieren“, sagt Yvonne Deleré. Das funktioniert meist auch, ohne davon krank zu werden.

Es gibt aber auch Menschen, die finden das Impfen nicht so gut. Sie glauben, dass es nicht gesund ist.

In dem Impfstoff, den man bei einer Impfung bekommt, steckt nur ein Teil eines Erregers. „So kann das Abwehrsystem den Erreger kennenlernen und sich damit beschäftigen, ohne dass man daran erkrankt“, sagt Yvonne Deleré. Wenn später mal der echte Erreger auftaucht, ist der Körper vorbereitet. Und das Immunsystem kann ihn bekämpfen. Bei manchen Krankheiten muss man aber nach ein paar Monaten oder Jahren noch mal zum Impfen. Dann wird das Gedächtnis des Immunsystems aufgefrischt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen