zur Navigation springen
Junge Zeitung

20. September 2017 | 09:36 Uhr

Liebe : Schmetterlinge im Bauch

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Verliebt zu sein, ist ein tolles Gefühl / Alles erscheint in neuem Licht

Eines Tages passiert es: Ganz plötzlich geht einem ein anderer Mensch nicht mehr aus dem Kopf. Die Sehnsucht, sich möglichst oft zu sehen, ist unheimlich groß. Und spätestens, wenn man sich begegnet, ist da dieses Kribbeln im Bauch! Musst du immer an diesen netten Jungen aus der Parallelklasse denken, der so ein tolles Lachen hat? Oder an das sportliche Mädchen, das dich jeden Morgen mit dem Fahrrad überholt? Dann bist du wahrscheinlich verliebt!

Es gibt ganz viele Formen von Liebe. Die Liebe zu den Eltern oder zu den Geschwistern fühlt sich ganz anders an. Sie war schon immer da und wird einem oft erst richtig bewusst, wenn man länger von Eltern und Geschwistern getrennt ist und sie vermisst. Zwei Menschen, die sich plötzlich ineinander verlieben, haben schnell das magische Gefühl, die ganze Welt umarmen zu können. Alles sieht plötzlich viel schöner aus – so als hätte man eine rosarote Brille auf. Wer verliebt ist, wünscht sich meist, mit dem anderen ganz viel Zeit zu verbringen. Das Schönste ist dann einfach zusammen zu sein, sich anzusehen und sich zu küssen.

Wieso machen Verliebte oft so alberne Sachen? Sie grinsen vor sich hin, halten Händchen oder starren sich in die Augen – ganz einfach, weil die Natur es so will und die Hormone bewirken, dass wir von uns selbst überrascht sind. Verliebte scheinen dann manchmal in ihrer eigenen Welt zu leben bzw. auf Wolken zu schweben.

Darüber, wer sich in wen verliebt, gibt es viele Theorien. Forscher fanden heraus, dass Menschen sich oft in jemanden verlieben, der ähnliche Gesichtszüge hat. Manchmal ist es so, dass Paare viele gleiche Interessen und Vorlieben haben. Sie mögen zum Beispiel den gleichen Sport oder hören die gleiche Musik. Es kann aber auch ganz anders sein. Die Sprüche „Gleich und gleich gesellt sich gern“ und „Gegensätze ziehen sich an“ hast du sicher auch schon oft gehört.

Finden sich zwei Verliebte, ist das eine wunderschöne Angelegenheit. Wer sich aber verliebt, ohne dass die Liebe erwidert wird, merkt schnell, dass das sehr traurig machen kann. Liebeskummer vergeht aber auch wieder. Es kann helfen, sich abzulenken, sich mit Freunden zu treffen und Hobbys zu pflegen. Schließlich lässt sich Liebe nicht erzwingen. Niemand kann sich aussuchen, wann und in wen er sich verliebt. Das passiert ganz von allein. Bei dem einen früher, bei dem anderen später.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen