zur Navigation springen
Junge Zeitung

14. Dezember 2017 | 01:51 Uhr

N ... wie Nordlicht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

svz.de von
erstellt am 01.Jun.2014 | 15:04 Uhr

Hoch im Norden tanzen manchmal bunte Lichter über den Nachthimmel: Ein Nordlicht flammt auf. Die himmlische Licht-Show wird von Teilchen aus dem Weltall ausgelöst. Diese Teilchen schleudert die Sonne weg. Treffen die schnellen Sonnenteilchen auf die Luft in der Erdatmosphäre, leuchten sie auf: in Grün, Blau oder Rot.

Dieses Schauspiel am Himmel findet meist einige Hundert Kilometer über dem Erdboden statt. Es ist umso häufiger zu sehen, je dichter man sich am Nordpol befindet – im Norden von Norwegen zum Beispiel oder in Nordschweden und auf Island. Das liegt am Magnetfeld der Erde. Die Sonnenteilchen sind nämlich elektrisch geladen. Das Magnetfeld der Erde lenkt die Teilchen ab – und zwar in Richtung Nordpol oder auch zum Südpol. Daher gibt es auch Südlichter. Nordlichter und Südlichter zusammen nennt man Polarlichter.

Polarlichter gibt es nicht nur auf der Erde. Astronomen haben auch auf anderen Planeten welche beobachtet, zum Beispiel auf dem Saturn.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen