Gedenken : Mit Rosen erinnern

Jede Rose steht für ein Opfer.
Jede Rose steht für ein Opfer.

Fünf Jahre nach dem Amoklauf an einer Schule in Winnenden: Menschen gedenken der Opfer und stellen Rosen für sie auf – 15 Stück.

svz.de von
11. März 2014, 17:32 Uhr

15 weiße Rosen sind in Vasen in einem Park aufgestellt. Davor stehen schweigend viele Menschen. Sie hören zu, wie der Bürgermeister der Stadt 15 Namen vorliest. Die Namen gehören zu Menschen, die vor fünf Jahren gestorben sind. Sie wurden von einem Schüler erschossen, am 11. März 2009. Das Ganze geschah in der Stadt Winnenden in Baden-Württemberg, unter anderem in einer Realschule. Gestern wollten viele Menschen an diese schreckliche Tat erinnern. Seit damals hat sich viel verändert. Es gibt viele Projekte gegen Gewalt. Außerdem wurde die Schule umgebaut – als Zeichen für einen neuen Anfang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen