Tierwelt : Mit dem Hund in die Schule

In der Hundeschule lernen die Tiere auch, über Hindernisse zu springen.
In der Hundeschule lernen die Tiere auch, über Hindernisse zu springen.

Manche Hunde können auf Kommando über eine Hürde springen. Aber nicht alle hören so gut. Damit sie besser gehorchen, müssen auch Hunde in die Schule gehen.

svz.de von
24. März 2014, 15:55 Uhr

Manche Hunde können auf Kommando über eine Hürde springen. Aber nicht alle hören so gut. Sie setzen sich zum Beispiel nicht hin, wenn ihr Besitzer „Sitz“ sagt.

Damit Hunde besser gehorchen und sich gut benehmen, können Herrchen und Frauchen mit ihnen daheim üben. Sie können aber auch in eine Hundeschule gehen. Da lernen die Hunde etwa an der Leine zu gehen und auf Kommandos zu hören. Dabei hilft ein Trainer, der sich gut mit Hunden auskennt.

In der Hundeschule üben Besitzer mit ihren Vierbeinern zum Beispiel Kommandos wie „Sitz“ und „Platz“. Wenn die Hunde das schon gut können, dann können sie auch lernen, über Hindernisse zu springen.

Aber nicht nur die Hunde sollen etwas lernen. Auch die Besitzer machen bei der Hunde-Erziehung manchmal etwas falsch. Deshalb zeigt Hundetrainer auch den Menschen, wie sie ihren Hund am besten erziehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen