zur Navigation springen
Junge Zeitung

20. November 2017 | 05:12 Uhr

Körper : Knochen brauchen Arbeit

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Unsere Knochen sind so etwas wie die Superhelden unseres Körpers / Sie sind leicht, aber trotzdem sehr stark

Ohne unsere Knochen würden wir wohl aussehen wie eine Qualle am Strand. Oder wie eine Art schlabberiger Pudding. Die Knochen geben unserem Körper nämlich seine Form.

„Ohne unsere Knochen könnten wir uns gar nicht fortbewegen“, verrät Christian Kasperk. Er ist Experte für Menschen-Knochen und arbeitet in einem großen Krankenhaus in der Stadt Heidelberg im Bundesland Baden-Württemberg.

Knochen geben unserem Körper Halt und machen ihn stabil. Dafür sorgen mehr als 200 verschiedene Knochen. Manche von ihnen sind winzig klein. Ohne die Knochen könnten wir nicht hüpfen, springen oder rennen.

„Außerdem schützen die Knochen unseren Körper“, sagt der Fachmann. Die Rippen bilden zum Beispiel eine Art Schutzschild für so wichtige Organe wie das Herz oder die Lunge. Unser Schädel-Knochen schützt das Gehirn.

Ein Stoff ist für unsere Knochen dabei besonders wichtig. Er heißt Kalzium. Ohne Kalzium würden die Knochen schnell kaputtgehen. Denn Kalzium ist so etwas wie das Baumaterial für unsere Knochen. Aber auch für den restlichen Körper ist der Stoff enorm wichtig. Denn er sorgt dafür, dass die Zellen, aus denen unser Körper besteht, richtig arbeiten.

Doch es gibt ein Problem: Unser Körper kann das Kalzium nicht selbst herstellen. Er muss es aufnehmen, zum Beispiel mit der Nahrung. Besonders viel Kalzium ist in der Milch enthalten. Oder in grünem Gemüse – wie Brokkoli oder Spinat.

„Unsere Knochen sind eine Art großer Kalzium-Speicher“, erklärt der Experte. Von hier wird der Stoff ständig in unseren ganzen Körper transportiert. Deshalb müssen wir auch jeden Tag neues Kalzium zu uns nehmen.

Es gibt aber noch etwas anderes, was unsere Knochen unbedingt brauchen: Bewegung. Knochen müssen nämlich belastet werden. Sie müssen arbeiten, sagt Christian Kasperk. Denn nur so bleiben sie gesund und stark. Immer wenn wir uns bewegen, gibt es in unseren Knochen nämlich superfeine, winzige Risse. Man nennt das auch Mikro-Brüche. Hört sich ganz schön gefährlich an.

Aber die Risse sind wichtig. Denn auf diese Weise merkt der Knochen, dass es für ihn etwas zu tun gibt. Die Risse werden sofort repariert und gestopft. Das machen besondere Zellen. Durch die winzigen Frakturen kann sich der Knochen ständig erneuern. Und bleibt wie neu.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen