Wölfin allein unter Bären

Eine Wölfin und zwei Bären - geht das gut? Foto: NUP
1 von 3
Eine Wölfin und zwei Bären - geht das gut? Foto: NUP

svz.de von
08. März 2013, 05:58 Uhr

Eine Wölfin lebt mit zwei Bären zusammen - geht das gut? "Bei uns schon", sagt Maren Gläser vom Natur- und Umweltpark Güstrow. Die Wölfin Nena ist in einem Wildpark in Brandenburg aufgewachsen. Im Sommer des vergangenen Jahres zog sie dann in die Güstrower Raubtier-WG ein.

"Die ersten Monate war Nena im Quarantänegehege untergebracht. Von hier aus hatte sie guten Sichtkontakt zu den andern WG-Tieren", erzählt Maren Gläser. "So konnte sie sich mit ihren neuen Mitbewohnern vertraut machen." Die Wölfin teilt sich jetzt mit den Bären Fred und Frode, sechs weitern Wölfen, sieben Wildkatzen und fünf Luchsen die weitläufige Außenfläche.


Bereits nach kurzer Zeit durchstreifte Nena mit den anderen NUP-Wölfen das Wolfs- und Bärengehege. Mit ihr soll ein neues Wolfsrudel in Güstrow aufgebaut werden. Mit knapp zwei Jahren ist Nena aber noch zu jung und hat keine Lust, mit einem der „Wolfsmänner“ anzubändeln. So ist der Nachwuchs frühestens im nächsten Jahr zu erwarten.

Zurzeit hält sich die Wölfin viel bei den Braunbären auf. Sie vertragen sich prima. Fred und Frode zeigen sich der Wölfin gegenüber sehr gelassen. Manchmal schnuppert Nena ganz vorsichtig einem dösenden Bär am Fell und legt sich ein paar Meter weiter ebenfalls entspannt hin.

"Ein wenig neugierig ist die junge Wölfin auch", erzählt Maren Gläser. Wenn der Schieber zur Bärenhöhle geöffnet ist, schaut sie gern mal um die Ecke in die Bärenboxen. Und wenn so gegen acht Uhr das Bärenfrühstück ausgelegt wird, guckt Nena meist nach, ob nicht doch was für sie dabei ist. "Da die Wölfin viel bei den Bären ist, trifft man sie oft zur Bärenshow an, die täglich um 14.30 Uhr stattfindet", sagt Maren Gläser.

Warum treffen die Wölfe im NUP auf den Bären?

In der freien Natur besiedeln Bären und Wölfe die gleichen Gebiete. So kommt es vor, das sich die Tiere über den Weg laufen. Da ist es naheliegend, sie auch im NUP auf einander treffen zu lassen. Für die Tiere ist es eine Abwechslung mehr und die Besucher sind beeindruckt, dass so eine Gemeinschaft möglich ist.

Was fressen Wölfe im NUP?

Meistens gibt es Rindfleisch, das entsprechend portioniert ist. Eine ausgewogene Ernährung ist aber auch bei den Wölfen wichtig. So stehen zudem Kaninchen, Ziegen und Schafe auf der Speisekarte. Ab und zu sind sogar Fell und Innereien dabei. Sie enthalten wichtige Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Mineralien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen