zur Navigation springen

Länder-Liste : Verbotene Geschäfte

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bestechung ist in manchen Ländern weit verbreitet. Fachleute sprechen auch von Korruption.

Greta hat in Deutsch und Mathe nicht so tolle Noten. Auch bei der letzten Klassenarbeit hatte sie nur eine Vier. Gretas Eltern wollen aber, dass sie aufs Gymnasium kommt. Dafür reichen die Noten aber nicht. Doch die Eltern haben eine Idee! Sie wissen, dass Gretas Lehrer gern nach Spanien in den Urlaub fährt.

Dort haben die Eltern von Greta ein Ferienhaus. Also bieten sie dem Lehrer an, in das Haus zu fahren. Ohne dafür zu bezahlen. Dafür soll er Greta einfach eine Zwei in Deutsch und Mathe geben. Ob sie die Noten auch verdient hat, ist egal.

Klingt unfair, oder? Und es ist verboten! Die Geschichte von Greta ist zwar nur ausgedacht. Bestechung gibt es auf der Welt aber trotzdem. Experten sagen auch Korruption dazu. In einigen Ländern gibt es viel Korruption, in anderen weniger.

Eine Gruppe von Fachleuten hat jetzt untersucht, welche Länder besonders korrupt sind. Sie haben sogar eine Liste erstellt. Dafür haben sie Menschen gefragt, die sich in den Ländern gut auskennen.

Das Ergebnis: In den Ländern Dänemark und Neuseeland bestechen Menschen andere nur sehr selten. Auch in Deutschland läuft sehr vieles gut. Im Südsudan und in Somalia in Afrika dagegen nicht. In diesen Ländern können sich die Menschen zum Beispiel nicht auf die Polizei verlassen. Manche Verbrecher zahlen dort Geld an die Polizisten und dürfen dann einfach abhauen.

Die Fachleute wollen, dass möglichst viele Menschen auf das Problem mit der Korruption aufmerksam werden.

„Wenn man merkt, dass etwas Ungerechtes passiert, darf man nicht wegschauen“, sagt eine Expertin. „Wir müssen sagen: Du benimmst dich nicht gut!“

Autoren: Klaus Blume, Rebecca Krizak

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen