Muttertag : Überraschung für Mama

Mit einem Frühstück kannst du deiner Mama am Muttertag eine Freude machen.
Foto:
Mit einem Frühstück kannst du deiner Mama am Muttertag eine Freude machen.

Am Sonntag ist Muttertag: Du hast noch keine Idee, was du machen könntest? Dann haben wir ein paar Tipps.

svz.de von
12. Mai 2017, 23:18 Uhr

Sonntag ist Muttertag! Dann werden in vielen Familien die Mütter verwöhnt. So bedanken sich Kinder bei ihren Müttern, zum Beispiel mit einem Strauß bunter Blumen oder anderen Geschenken. Man muss übrigens nicht unbedingt etwas kaufen. Vielleicht freut sich deine Mutter sogar mehr darüber, wenn du sie überraschst oder ihr einen Gefallen tust. Hier bekommst du ein paar Tipps.

FRÜHSTÜCK MACHEN

Während deine Mutter noch schläft, kannst du alles vorbereiten. Dann überraschst du sie mit einem leckeren Frühstück. Frische Brötchen und Kaffee sind schon mal kein schlechter Anfang. Noch leckerer wäre das natürlich mit einem Spiegelei oder einem selbst gemachten Obstsalat. Mit gepflückten Blumen, Kerzen und einer gebastelten Grußkarte sieht der Frühstücks-Tisch noch schöner aus.

IM HAUSHALT HELFEN

Im Haushalt gibt es viel zu tun, nicht nur am Muttertag. Manche dieser Aufgaben übernimmt bei euch vielleicht deine Mutter. Wie wär’s, wenn du ihr dafür kleine Hilfe-Gutscheine schenkst? Schreibe alle Tätigkeiten, die dir einfallen, auf kleine Zettel: saugen, das Bad putzen, Staub wischen... Nun legst du alle Zettel in eine Box. Am Sonntag darf deine Mutter fünf Zettel ziehen. Dann darf sie die Hilfe-Gutscheine nach und nach einlösen.

ETWAS BASTELN

Über ein Geschenk freut sich deine Mutter bestimmt auch. Besonders, wenn es von dir persönlich ist. Du könntest zum Beispiel einen Bilderrahmen mit einem Foto von dir basteln. Oder du verzierst eine Keksdose. Ein anderer Vorschlag: Erinnerungen im Einmachglas! Dazu schreibst du viele schöne Erinnerungen mit dir und deiner Mama auf bunte Zettelchen. Die kannst du dann in einem Glas sammeln und deiner Mutter am Sonntag überreichen.

Autor: Philipp Brandstädter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen