Kinderseite_Logo_962px.JPG

Theater lädt zum Blick hinter die Kulissen

Normalerweise sind die Plätze im Theater klar verteilt: Die Schauspieler stehen auf der Bühne, die Zuschauer sehen ihnen von ihren Stühlen aus zu. Am Sonntag ist das anders. Dann können auch die Zuschauer auf die Bühne gehen und sich alles ganz genau anschauen. Jens Büttner/dpa
Normalerweise sind die Plätze im Theater klar verteilt: Die Schauspieler stehen auf der Bühne, die Zuschauer sehen ihnen von ihren Stühlen aus zu. Am Sonntag ist das anders. Dann können auch die Zuschauer auf die Bühne gehen und sich alles ganz genau anschauen. Jens Büttner/dpa

von
28. September 2012, 06:41 Uhr

Wie sieht es hinter den Kulissen des Mecklenburgischen Staatstheaters aus? Das können sich große und kleine Besucher am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr beim Tag der offenen Tür im Großen Haus, im E-Werk und im Puppentheater anschauen. Dabei können sie zum Beispiel einen Blick in den Malsaal, die Tischlerei, die Schneiderei, die Requisite und die Maskenbildnerei werfen. Auch die Große Bühne darf betreten werden. Dort kann man auch zusehen, wie die neue Drehscheibe montiert wird. Die Staatskapelle lässt die Besucher in ihren Probenraum schauen und stellt verschiedene Orchesterins trumente vor.

Für die jüngsten Besucher spielt das Puppentheater im E-Werk um 13 Uhr das Stück "Reineke Fuchs". Es ist gedacht für Kinder ab fünf Jahren. Anschließend wird zum gemeinsamen Puppenbau eingeladen.

Was der Kasper bei "Sherlock Holmes und Dr. Watson" macht, können sich Kinder um 17 Uhr im Puppentheater anschauen. Das Stück ist gedacht für Mädchen und Jungen ab acht Jahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen