Gesundheit : Mit den Zähnen knirschen

Wenn jemand viel oder sehr heftig mit den Zähnen knirscht, kann er seine Zähne damit kaputtmachen.
Wenn jemand viel oder sehr heftig mit den Zähnen knirscht, kann er seine Zähne damit kaputtmachen.

Viele Menschen drücken die Zähne so fest aufeinander, dass sie kaputt gehen können. Dagegen hilft eine Schiene.

svz.de von
02. Mai 2017, 23:07 Uhr

Das Geräusch ist nicht schön. „Knirsch“, macht es immer wieder. Manchmal quietscht es sogar. Wenn Menschen mit ihren Zähnen knirschen, dann klingt das oft nicht gut. Viele Kinder reiben ihre Zähne auf diese Weise aneinander. Auch viele Erwachsene machen das. Meist merken sie das nicht einmal selbst. Es passiert einfach.

Doktor Maria Kaschner kennt sich gut mit dem Zähneknirschen aus. Sie ist Zahnärztin. Viele Menschen, die zu ihr kommen, reiben ihre Zähne aneinander oder drücken sie fest aufeinander. Oft machen das Menschen, die sehr angespannt sind, sagt die Zahnärztin.

Viele Menschen spannen ihre Muskeln an, wenn sie Stress haben – auch die Muskeln am Kiefergelenk. Das ist das Gelenk am Kopf, in dem die Knochen sind, in denen die Zähne sitzen. Ihre Anspannung versuchen die Menschen dann abzubauen, indem sie mit den Zähnen knirschen. Das Zähneknirschen kann aber auch andere Gründe haben, zum Beispiel eine schlecht sitzende Zahnfüllung.

Wenn jemand viel oder sehr heftig mit den Zähnen knirscht, kann er seine Zähne damit kaputtmachen. Zähne sind zwar sehr hart. Aber beim Knirschen entsteht sehr viel Druck. Das halten die Zähne auf Dauer nicht aus. „Mit der Zeit reibt der Zahnschmelz ab“, sagt die Zahnärztin Maria Kaschner. Der Zahnschmelz ist eine Art Schutzhülle, die jeden Zahn umgibt.

Doch nicht nur für die Zähne ist heftiges Knirschen ungesund. Das Kiefergelenk kann davon zum Beispiel schmerzen, und Nacken und Schultern können verspannt sein.

Erwachsene bekommen oft eine besondere Schiene, wenn sie mit den Zähnen knirschen. Die ist aus Kunststoff. Damit soll verhindert werden, dass die Zähne beschädigt werden.

Bei jedem Menschen sind die Zähne unterschiedlich groß und anders geformt. Deshalb wird jede Schiene angepasst, damit sie gut auf die Zähne passt.

Bei Kindern ist das aber schwieriger. Weil sie wachsen, verändert sich ständig, wie ihre Zähne im Mund stehen. Deshalb bekommen sie normalerweise keine Schiene. Es ist bei ihnen nämlich wichtig, dass die Zähne sich bewegen können und nicht fest an einem Platz gehalten werden, sagt die Zahnärztin Maria Kaschner.

„Viele Kinder knirschen hin und wieder mit den Zähnen“, sagt die Zahnärztin Maria Kaschner. Das ist also ganz normal. Wenn du aber das Gefühl hast, dass du dauernd mit den Zähnen knirscht oder wenn du davon Schmerzen bekommst, dann solltest du damit besser zu einem Zahnarzt gehen.

Autorin: Maria Berentzen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen