zur Navigation springen

Wettbewerb : Gitarre spielen ohne Gitarre

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Heute startet die Luftgitarren-Weltmeisterschaft. Daniel hat dort schon oft mitgemacht.

Daniel zieht sein pinkfarbenes Oberteil an, lackiert sich die Fingernägel rosa und geht auf die Bühne. Hier ist er nicht mehr Daniel, der Student. Jetzt ist er der verrückte „Moredrive“. Diesen englischen Namen gibt er sich für seine Auftritte.

Daniel springt dann zu lauter Rockmusik umher und wirft seine langen Haare nach hinten. Außerdem tut er so, als spiele er mit seinen Händen Gitarre. Er hat aber gar nichts in der Hand. Daniel spielt Luftgitarre.

Dieses unsichtbare Instrument spielen viele auf Partys oder Rockkonzerten. Für Daniel ist es ein großes Hobby. Er macht sogar bei Wettbewerben mit.

Er war schon mehrmals beim Treffen der besten Luftgitarristen der Welt in Finnland. „Auf der Bühne lasse ich alles raus“, sagt er. Es ist gar nicht so einfach, eine E-Gitarre zu spielen, wenn man sie gar nicht in der Hand hat. Passend zur Musik macht Daniel seine Bewegungen. Dazu wackelt er mit dem Hintern und macht schlangenartige Bewegungen mit seinem Körper. Eine echte Show!

Aber warum spielen viele Luftgitarren-Spieler auf der Bühne eine bestimmte Rolle? „Das gehört einfach mit zur Show, um es spannender zu machen. Für viele ist es auch einfacher, sich als Figur auf eine Bühne zu stellen.“ Sie sind dann nicht ganz so nervös.

Daniel trainiert sehr oft vor seinen Auftritten. Er stellt sich dann vor den Spiegel, schaltet die Musik an und überlegt sich Bewegungen und Gesichtsausdrücke. Wichtig: Die Zuschauer müssen das Gefühl haben, er halte eine richtige Gitarre in der Hand! Alles, was er mit seinen Händen macht, muss also zur Musik passen.

Auch privat spielt Daniel Gitarre. Das muss aber nicht sein. „Wenn man eine Gitarre aus Holz in der Hand hat, geht es mehr darum, die richtigen Töne zu treffen. Bei der Luftgitarre steht die Show im Vordergrund.“ So eine Show würde Daniel auch gerne wieder bei der Weltmeisterschaft in Finnland zeigen. Die startet heute. Diesmal ist er aber leider nicht dabei. Er verfolgt den Wettbewerb trotzdem gespannt – über das Internet.

Autor: Thomas Bremser

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen