Kinderseite_Logo_962px.JPG

Tipps : Frühling nach drinnen holen

Man kann auch ein Stück Watte in eine leere Eierschale legen und darauf Kresse wachsen lassen.
Man kann auch ein Stück Watte in eine leere Eierschale legen und darauf Kresse wachsen lassen.

Die Natur blüht auf. Ein paar Ideen helfen dir dabei, dass es zu Hause genauso frühlingshaft wird.

von
01. April 2020, 16:41 Uhr

Die Sonne scheint immer öfter und langsam wird es wärmer draußen. Damit auch dein Zuhause aus dem Winterschlaf erwacht, sind hier ein paar Tipps, wie du dir den Frühling nach drinnen holen kannst.

Blumen muss man nicht unbedingt kaufen. Auf Wiesen kannst du zum Beispiel Gänseblümchen pflücken und dir in einem Glas ins Zimmer stellen. Auch ein paar lange Gräser sehen in einer Vase auf dem Tisch schön aus. Dazu passen auch Zweige mit Blüten oder Weidenkätzchen.

Blumen malen macht vielleicht noch mehr Spaß. Bemalte Steine oder Ostereier kann man daheim verteilen. Oder ausgeschnittene Papierblumen ans Fenster kleben. So verwandelt sich das Zuhause schnell in eine kleine Frühlingswiese.

Statt einer Blume kannst du auch ein vierblättriges Kleeblatt malen. Das soll Glück bringen.

Kresse schmeckt lecker und wächst schnell. Kressesamen bekommt man etwa im Supermarkt. Leg ein Stück Watte oder Küchenpapier auf einen Teller und säe darauf die Samen aus. Stell den Teller auf die Fensterbank und sprühe regelmäßig ein wenig Wasser auf die Samen. Schon nach einigen Tagen kannst deine eigene Kresse ernten.

Vogelstimmen sind schön anzuhören, selbst wenn man nicht draußen unterwegs sein kann. Im Internet gibt es jede Menge Seiten, auf denen du dir die Gesänge von verschiedenen Vögeln anhören kannst. Mit ein bisschen Übung kannst du vielleicht sogar bei offenem Fenster erkennen, wer im Baum gegenüber sein Lied singt.

In einen Schuhkarton kannst du deine eigene kleine Frühlingslandschaft basteln. Dafür malst erst die Wände des Kartons aus. Dann malst du Bäume, Häuser, Blumen und Tiere auf Papier. Die schneidest du dann aus und zwar mit einer extra Lasche. Das ist die Klebefläche. Dann kannst du alles in den Karton kleben.

Autorin: Katharina Köhler, dpa

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen