Drei kleine Zwergziegen

<strong>Drillinge </strong>gibt es derzeit bei den Ziegen im Streichelzoo des Güstrower Natur- und Umweltparks zu bestaunen. <foto>NUP</foto>
Drillinge gibt es derzeit bei den Ziegen im Streichelzoo des Güstrower Natur- und Umweltparks zu bestaunen. NUP

Drillingsgeburt im Güstrower Natur- und Umweltpark: Gleich drei Lämmer auf einen Streich brachte eine Zwergziege am vergangenen Wochenende zur Welt.

svz.de von
08. März 2013, 05:33 Uhr

Drillingsgeburt im Güstrower Natur- und Umweltpark (NUP): Nach einigen Tagen der Ruhe hat sich hier jetzt geballter Nachwuchs eingestellt. Gleich drei Lämmer auf einen Streich brachte eine Zwergziege zur Welt.

Die braune Ziegenmutter und das schwarze Zwergziegentrio sind wohl auf, sie springen bereits durch die Anlage. Einen Tag nach der Geburt der Drillinge kamen dann noch Zwillinge hinzu. "Ein bis zwei Lämmer pro Geburt ist bei den Afrikanischen Zwergziegen normal. Doch Drillinge, die sind eine absolute Seltenheit", erzählt Maren Gläser vom NUP. Afrikanische Zwergziegen werden zwischen 40 und 50 Zentimeter groß und können bis zu 30 Kilogramm wiegen.

Die Zwergziege lebt ursprünglich in Westafrika im Gebiet des Regenwaldes und der Feuchtsteppe. In der Natur kommen afrikanische Zwergziegen meist in Herden von 15 bis 25 Tieren vor. Sie fressen hauptsächlich Gras und Heu, Kräuter, junge Triebe von Sträuchern und Bäumen. In Mangelzeiten verspeisen sie aber auch zarte Rinde, Moose und Flechten. Zwergziegen sind Wiederkäuer.

Insgesamt sind im Streichelzoo bald acht kleine Ziegenlämmchen zu bewundern. Die Lämmchen werden zwar mit einem dicken Fell geboren, doch Tierpflegerin Heike Reebs (Foto) sorgt dafür, dass die Kleinen in den ersten Tagen im Stall untergebracht sind. Kommen sie ins Außengehege, dürfen sie natürlich auch gestreichelt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen