Beruf : Achtung, Rutsch-Kontrolle!

Es gibt viele verschiedene Wasserrutschen.
Es gibt viele verschiedene Wasserrutschen.

Wasserrutschen machen Spaß – Ferdinand Ziegler sorgt dafür, dass der Spaß auch sicher ist.

svz.de von
03. Juni 2016, 23:30 Uhr

Wow! Da geht’s aber steil runter. „So eine Speed-Rutsche gibt es in Deutschland nicht sehr oft“, verrät Ferdinand Ziegler, während er sich einen orangefarbenen Klettergurt anzieht. Die Wasserrutsche ist relativ kurz, aber supersteil. Speed (gesprochen: spiid) ist englisch für Geschwindigkeit. Und die bekommt man auf der Rutsche garantiert!

Mit einem Karabiner-Haken hat Ferdinand Ziegler ein Seil an einer Stange festgemacht. Dann hakt er das Seil an seinem Klettergurt ein. Langsam seilt sich der 46-Jährige in der trockenen Rinne ab. Er untersucht die Rutsche auf Schäden.

Ferdinand Ziegler ist Fachmann für Wasserrutschen. Er überprüft in Hallenbädern und Freibädern, ob die Rutschen sicher sind.

Jede Wasserrutsche muss ein Mal im Jahr überprüft werden. Der Fachmann schaut sich genau an: Steht irgendwo etwas Spitzes heraus? Gibt es rostige Stellen? Sind die Geländer wacklig? „Sieht alles gut aus“, ruft der Fachmann aus der Rutsche und seilt sich nach unten ab.

„Bei solchen Speed-Rutschen ist es extrem wichtig, dass die Signal-Anlage funktioniert“, erklärt er wenig später. Sonst kann es zu Unfällen kommen.

Oben an der Rutsche gibt es eine Ampel. Solange noch jemand in der Rutschbahn ist, steht die Ampel auf Rot. Erst wenn der Vordermann die Rutsche verlässt und durch ein Drehkreuz geht, schaltet sie auf Grün. Ob das funktioniert, will der Experte prüfen.

Oben an der Rutsche beginnt es zu blubbern und Wasser sprudelt die Rinne hinunter. Der Bademeister kommt die Treppe hochgetrabt, barfuß und mit Badehose. „Dann wollen wir mal“, sagt er und saust die Rutsche hinunter. Die Ampel steht auf Rot. Alles klar! Dann geht der Bademeister unten durch das Drehkreuz und die Ampel wechselt auf Grün. Ferdinand Ziegler zeigt mit dem Daumen nach oben. In seinem Prüfbericht wird er schreiben, dass die Rutsche in Ordnung ist.

Autorin: Stefanie Paul

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen