Fußball : Hüpfen, singen, trommeln

Willkommen im Camp Nou, dem Zuhause des FC Barcelona. Mehrere Stars kicken für den berühmten Fußballclub aus Spanien.
Foto:
Willkommen im Camp Nou, dem Zuhause des FC Barcelona. Mehrere Stars kicken für den berühmten Fußballclub aus Spanien.

Jetzt alle umdrehen. Beim Nachbarn einhaken. Und loshüpfen! So feuern die Fans im größten Fußballstadion Europas ihre Mannschaft an. Willkommen im Camp Nou, dem Zuhause des FC Barcelona.

svz.de von
28. November 2014, 16:28 Uhr

Jetzt alle umdrehen. Beim Nachbarn einhaken. Und loshüpfen! So feuern die Fans im größten Fußballstadion Europas ihre Mannschaft an. Willkommen im Camp Nou, dem Zuhause des FC Barcelona.

Mehrere Stars kicken für den berühmten Fußballclub aus Spanien: allen voran Lionel Messi und Neymar. Die größten Barça-Fans stehen direkt hinter einem der Tore, auf der Südtribüne. Manchmal schauen sie beim Hüpfen nicht mal aufs Spielfeld. Von Lionel Messi und seinen Tricks bekommt man hier gar nicht so viel mit. In diesem Fan-Block geht es vor allem darum, zu hüpfen, zu singen und zu trommeln. Während des Spiels sitzt dort niemand.

Stattdessen stellen sich die Fans auf die roten, wackeligen Klappsitze. Das sieht dann so aus: mit einem Fuß möglichst fest auf dem Sitz stehen. Den anderen auf der Lehne des Vordermannes abstellen. Und immer schön das Gleichgewicht halten! Das bekommen die Fans trotz Gedränge ziemlich gut hin. Selbst als das erste Tor für den FC Barcelona fällt.

Die Fans jubeln, klatschen sich gegenseitig ab und umarmen sich. Und tatsächlich: Niemand fliegt von seinem Sitz. Das Spielfeld ist von den unteren Reihen nur ein paar Meter entfernt. Einen guten Überblick hat man von hier nicht. Aber das stört offenbar niemanden. Den Fans scheint es nicht so wichtig zu sein, jeden Spielzug des FC Barcelona genau zu beobachten. Hauptsache hüpfen und singen, also Stimmung machen für den Club! Dagegen ist es unter den restlichen Zuschauern im Camp Nou erstaunlich leise.

Nur beim Torjubel wird es lauter. Auch Lionel Messi gelingt an diesem Abend wieder ein Tor. Leo nennen die Fans ihren Liebling. Um ihn geht es auch in einem der Lieder, das die Fans gerne singen.

Ein Vorsänger auf der Tribüne quäkt es in sein Megafon. Nicht schön, aber laut. Die Fans singen mit! Auch wenn am Ende Barcelona gewinnen sollte, verpassen dies manchmal die Fans auf der Südtribüne. Denn da hüpfen ja wieder alle mit dem Rücken zum Spielfeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen