zur Navigation springen
Junge Zeitung

22. September 2017 | 19:13 Uhr

sport : „Down! Set! Hut!“

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

„Achtung, fertig, los!“ – American Football ist die beliebteste Sportart in den USA / Fußball heißt dort Soccer

So sehr wir uns auf die Fußball-WM freuen, so wenig interessieren sich Nordamerikaner für den Kicksport. Die beliebteste Sportart in den USA heißt zwar genauso, ist aber etwas völlig anderes: der American Football.

Es gleicht einem Volksfest, wenn große Spiele stattfinden. Rund um die Sportarenen werden auf den Parkplätzen Feiern veranstaltet: das „Tailgating“. Das Wort kommt von „tailgate“ = Kofferraum. Wenn Amerikaner Tailgatepartys feiern, holen sie aus den Kofferräumen alles, was man braucht: Hamburger, Hot Dogs, Kohlsalat, Grills für Barbecues, Getränke und Campingstühle. Man redet über die Spiele und lernt neue Leute kennen.

Amerikaner würzen ihre Sprache gerne mit Begriffen aus dem Football. Redewendungen, wie „to tackle a problem“ = ein Problem bewältigen oder „to kick something off“ = ein neues Projekt starten oder „to score a touchdown“ = einen kleinen Sieg erringen, wurden direkt daraus übernommen.

Sport-Ereignis des Jahres ist der Super-Bowl. Vergleichbar mit unseren Europa-, oder Weltmeisterschaften im Fußball. Der heißt übrigens in den USA „Soccer“ und die meisten finden das Spiel dort langweilig. Vielleicht, weil American Football komplizierter ist als Fußball. Viel mehr Taktik und verwinkelte Schachzüge müssen angewandt werden. Es gibt tatsächlich eine Ähnlichkeit zum Schachspiel. Im Schach ist der König die wichtigste Figur. Im Football gibt es den Quarterback, der so wichtig wie ein König ist. Und wie läuft das Spiel ab? Der Ball ist genaugenommen ein Leder-Ei mit Spitzen. Und die Füße kommen auch nicht so viel zum Einsatz. Ziemlich rau, aber fair und nach festen Regeln geht es zu. Die Schiedsrichter achten aber ganz genau auf Verstöße dagegen.

Amerikaner, genau wie Engländer, benutzen andere Maße und Gewichte als wir. So ist das längliche Footballfeld 120 Yards lang = 109,7 Meter und 48,5 Meter breit. (1 Yard = 91,44 cm). Das Spiel dauert 4 mal 15 Minuten. Ziel ist es, den Football (das Ei), in die Endzone des Gegners zu bringen. Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Punkte erzielt. Die meisten Punkte bekommt man, wenn man mit dem Ei die Endzone des Gegners erreicht. Das ist dann ein Touchdown und die Mannschaft erhält 6 Punkte. Man kann den Football in der Hand dorthin bringen oder seinen Mitspielern zuwerfen. Er darf nur nicht auf die Erde fallen. Da die Gegenmannschaft das verhindern will, stoßen die Verteidiger immer den Spieler mit dem Ball um. Das ist ganz schön heftig, so dass jeder gute Schutzkleidung tragen muss. Nach jedem taktischen Spielzug wird das Spiel unterbrochen und danach wieder neu aufgenommen. Die Spieler tragen Helme mit Schutzgitter und Schutzpolster. Hat eine Mannschaft gesiegt, wird der Trainer aus Freude mit Wasser überschüttet. Der Ausruf am Anfang eines Spielzugs „Down! Set! Hut!“ bedeutet etwa so viel, wie „Achtung, fertig, los!“.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen