zur Navigation springen
Junge Zeitung

20. Oktober 2017 | 12:47 Uhr

Die Prüfer des Staates

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Was sind eigentlich Steuern, wofür werden sie ausgegeben und wer kontrolliert das Ganze?

svz.de von
erstellt am 02.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Was sind eigentlich Steuern und wofür werden sie ausgegeben? Und, wer muss sie eigentlich zahlen? Um das zu verstehen, kann man sich einmal Folgendes vorstellen: Alle Kinder aus einer Klasse müssten dem Klassensprecher Geld zahlen. Und zwar regelmäßig. Das Geld gibt der Klassensprecher dann für die Klasse aus.


Über Steuern nimmt der Staat Geld ein


So ähnlich funktioniert das in der Politik in Deutschland. Viele Erwachsene müssen Geld an den Staat zahlen. Das nennt man Steuern. Auch auf diese Weise nimmt der Staat Geld ein. Davon braucht er eine ganze Menge. Er muss nämlich viele Dinge bezahlen. Zum Beispiel baut er Straßen davon. Oder er richtet Kindergärten und Schulen ein. Auch unterstützt er mit diesem Geld Kultureinrichtungen wie ein Theater oder anderes.


Bundesrechnungshof passt genau auf


Der Staat darf dieses Geld aber nicht einfach so ausgeben, wie er will. Er muss dabei Regeln einhalten. Ob er das tut und ob er das Geld sinnvoll ausgibt, überprüfen bestimmte Einrichtungen. Für die Ausgaben der Bundesregierung ist der Bundesrechnungshof zuständig. Beim Bundesrechnungshof arbeiten mehr als 1000 Menschen, sagt eine Sprecherin der Einrichtung. „Wir machen jedes Jahr einen Plan, was wir genau prüfen. Alle Ausgaben können wir nicht gleichzeitig prüfen, das ist zu viel.

Dann gehen wir zu den Stellen, die wir prüfen.“ Das sind zum Beispiel Ministerien oder Behörden. Dort schauen die Prüfer sich Akten an. Und sie sprechen mit den Leuten, die dort arbeiten. „Was wir dann feststellen, schreiben wir in einen Bericht. Den Bericht besprechen wir dann auch mit den Stellen. Wir geben zum Beispiel Hinweise, wie man Dinge besser machen kann.

Und das passiert dann meistens auch.“ Über die wichtigsten Prüfungs-Ergebnisse berichtet der Bundesrechnungshof regelmäßig auch die Bürger. „Das hilft, dass noch mehr Hinweise des Bundesrechnungshofes beachtet werden.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen