zur Navigation springen
Junge Zeitung

14. Dezember 2017 | 23:44 Uhr

Kino : Die Neuen sind noch wilder

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der Film „Die Wilden Kerle – Die Legende lebt“ kommt heute ins Kino. Die jungen Darsteller erzählen von den Dreharbeiten.

Fußball spielen sie alle. Und die ersten fünf Filme von „Die Wilden Kerle“ haben sie natürlich auch gesehen. Kein Wunder also, dass die neuen Kerle-Darsteller von den Dreharbeiten für den neuen Kinofilm begeistert waren. Er heißt „Die Wilden Kerle – Die Legende lebt“. Cordula Dieckmann hat die sieben jungen Schauspieler nach ihren Erlebnissen gefragt.

So fühlten sich die Kinder, als sie erfuhren, dass sie eine Rolle im Film bekommen haben: Das war unglaublich, toll, cool: Da sind sich alle einig. „Ich kannte die Filme und war großer Fan. Und ich habe mir das immer vorgestellt und im Garten nachgespielt. Ich konnte es gar nicht glauben, als ich erfahren habe, dass ich da mitspiele“, berichtet Bennet (im Film: Finn). Und Vico (Joshua) erzählt: „Ich bin völlig ausgerastet.“

Das gefällt den Kindern an den Wilden Kerlen: „Ich finde cool, dass sie Fußball spielen, dass sie wild sind und dass sie sich austoben“, beschreibt Vico. Und Bennet sagt: „Ich finde es cool, dass alle zusammenhalten. Und wenn sie sich mal streiten, finden sie zueinander zurück. Sie verstehen sich immer wieder.“

So waren die Dreharbeiten: „Märchenhaft“, schwärmt Michael (Kerle-Anführer Leo). „Klar ist Filmdrehen Arbeit, aber in den Pausen haben wir die ganze Zeit gespielt“, meint Mikke (Matze). Allerdings: Friedlich war es nicht immer, berichtet Bennet: „Wir waren zehn Wochen zusammen auf ziemlich engem Raum. Wir haben uns trotzdem gut verstanden, auch wenn wir uns mal gestritten und die Mützen weggenommen haben. Aber wir haben uns immer wieder vertragen.“

So war das Treffen mit den alten Kerle-Darstellern: Sehr aufregend. Denn die Kinder kannten sie aus den ersten fünf Teilen und bewunderten sie. „Es sind unsere Vorbilder“, sagt Vico.

Doch die Scheu hielt nicht lange an. „Man konnte richtig gut mit denen spielen, die waren voll nett“, erinnert sich Ron (Oskar).

Was die Neuen wohl anders machen wollen? „Besser Fußball spielen“, sagt Stella (Müller). Und für Aaron (Elias) ist ganz klar: „Wir wollen wilder sein.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen