zur Navigation springen

Politik : Die KiKo im Einsatz für Kinder

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Es gibt eine Gruppe von Politikern, die sich für Kinder und ihre Rechte einsetzen

Die Abkürzung KiKa kennt wohl jeder, bei dem es zu Hause einen Fernseher gibt. Aber KiKo? Das steht für Kinderkommission. Es ist eine Gruppe von Politikern im Deutschen Bundestag, die sich besonders für Kinder und ihre Rechte einsetzt. Die Politiker fragen zum Beispiel: Gibt es genug Spielplätze in den Städten? Wie schaffen wir es, dass Kinder im Internet sicher surfen können? Wie verbessern wir die Gesundheit von Kindern? Und dabei brauchen sie eure Hilfe! Denn die KiKo muss sie natürlich wissen: Was ist Kindern wichtig und worüber ärgern sie sich? Jedes Kind kann sich deshalb direkt bei der KiKo melden. Zum Beispiel eine E-Mail schreiben an kinderkommission@bundestag.de

Die KiKo besteht im Moment aus vier Politikern. Jeder von ihnen darf mal Chef sein. Gestern stellte sich die neue Vorsitzende vor. Sie heißt Susann Rüthrich und gehört zur SPD.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen