zur Navigation springen
Junge Zeitung

24. Oktober 2017 | 02:33 Uhr

Das Thema : Der Weg des Wassers

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Dass Häuser so gut mit Trinkwasser versorgt sind, ist einer aufwendigen Technik zu verdanken.

Der Wecker klingelt. Jetzt heißt es: Raus aus den Federn und fertigmachen für die Schule. Manche Leute verschwinden zuerst im Badezimmer. Andere kochen erst einmal eine Kanne Tee oder Kaffee. Aber Wasser braucht schon morgens fast jeder.

In Deutschland sprudelt aus so ziemlich allen Wasser-Leitungen Trinkwasser. Es ist sauber, farblos und ohne Geschmack. Es kommt aus dem Hahn, aus der Dusche und aus dem Spülkasten.

Aber wie fließt das Wasser überhaupt zu uns? Ganz einfach: Tief unter uns in der Erde befindet sich Grundwasser. Es wandert etwa durch versickertes Regenwasser, von Flüssen oder Seen dorthin. Das Grundwasser ist unsere wichtigste Wasserquelle. Über Brunnen, die viele Meter in die Erde reichen, wird das Grundwasser in Wasserwerke gepumpt. Dort wird aus ihm Trinkwasser gemacht.

Das Grundwasser ist an sich zwar schon recht sauber. Allerdings sieht es oft ziemlich hässlich aus. Denn in manchen Gegenden geben ihm Metalle wie Eisen und Mangan eine bräunliche Farbe. Und wer trinkt schon gern braunes Wasser...

Aus dem Wasserwerk befördern Pumpen das Wasser später durch ein riesiges Netz aus Rohren. Das verläuft meist unter den Straßen und ist deshalb so gut wie unsichtbar für uns.

Durch viele verschiedene Rohre gelangt das Wasser in fast jedes Gebäude eines Ortes. So soll jeder Bewohner ständig mit frischem Trinkwasser versorgt sein.

Das benutzte Wasser wird aus den Haushalten in die Kanalisation gespült. Es wird dann Abwasser genannt. Dieses Abwasser kommt in Klärwerke. Dort wird es gereinigt, ins Grundwasser geleitet – und dann geht alles wieder von vorn los.

Autor: Philipp Brandstädter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen