zur Navigation springen
Junge Zeitung

18. Dezember 2017 | 19:43 Uhr

Basketball : Der fliegende Dirk

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Dunking – so heißt das Wort, wenn die Spieler den Ball von oben in den Korb stopfen / Das kann Dirk Nowitzki richtig gut

Wumm! Was für eine Flug-Show! Der deutsche Basketball-Star Dirk Nowitzki sprang hoch. Er fing den Ball in der Luft und stopfte ihn von oben in den Korb. Basketball-Experten nennen das Dunking (gesprochen: Danking). Das ist Englisch und bedeutet Eintauchen.

Allerdings war Dirk Nowitzki nicht der einzige, der am Sonntagabend einen so coolen Dunking hinbekam: Beim All-Star-Spiel in den USA gibt es immer viele spektakuläre Aktionen. Das ist eine besondere Partie zwischen Spielern der beiden Gruppen der Basketball-Liga von Nordamerika.

Die Liga ist in nämlich in zwei Gruppen eingeteilt: in Westen und Osten. Denn die Mannschaften sollen nicht zu jedem Spiel quer durch Nordamerika reisen müssen. Deshalb spielen sie die meisten Partien gegen Teams aus ihrer Gruppe. Nur ab und zu treten sie gegen Mannschaften aus der anderen an.

Für das All-Star-Spiel wählen unter anderem die Fans aus, welche Basketballer für den Westen und den Osten antreten: Sie stimmen per Internet ab. Da diese besondere Partie ein Spaß-Spiel ist, wird nicht so verbissen um den Ball gekämpft wie sonst. Stattdessen fliegen die Spieler öfter wie Dirk Nowitzki durch die Luft. Und es heißt: Dunking!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen