zur Navigation springen

Hier und anderswo : Baum als Liebesbrief

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Am 1. Mai spielen Bäume für viele eine wichtige Rolle – ob als Überbringer einer Liebeserklärung oder geschmückt als Bote des Frühlings.

Huch, ein geschmücktes Bäumchen vor dem Fenster? So etwas entdecken am 1. Mai Frauen in manchen Gegenden von Deutschland. Dann wissen sie, dass sie jemand ziemlich toll findet.So ein Mai-Baum ist nämlich wie ein Liebesbrief, den junge Männer nachts heimlich zum Haus ihrer Flamme bringen. Diesen Brauch gibt es zum Beispiel im Rheinland. Das ist eine Gegend im Westen von Deutschland.

Im Bundesland Bayern gibt es am 1. Mai auch einen Brauch, der mit Bäumen zu tun hat. Dort werden richtig große Bäume festlich geschmückt und dann aufgestellt. Weil die Bäume so groß sind, geht das aber nicht alleine. Oft machen deshalb beim Maibaum-Aufstellen viele Männer mit. Meistens ist das ein großes Fest mit Tanz und Musik. Damit wird auch gefeiert, dass jetzt endlich der Frühling losgeht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen