überall heimisch : Amsel steigt auf Obst um

Amseln mögen Insekten und Würmer –  aber in der Stadt werden manche zu Vegetariern.
Foto:
Amseln mögen Insekten und Würmer – aber in der Stadt werden manche zu Vegetariern.

svz.de von
28. Dezember 2013, 16:44 Uhr

Egal ob in der Stadt oder auf dem Land – die Amsel fühlt sich bei uns überall heimisch. Ursprünglich wohnten Amseln nur im Wald. Aber weil sich der Singvogel so gut anpassen kann, nistet er auch in Parks und Gärten. Viele Amseln bleiben sogar im Winter hier, statt in den Süden zu fliegen. Weil es dann aber weniger Würmer und Insekten zu fressen gibt, müssen die Vögel ihren Speiseplan umstellen. Dann gibt es zum Beispiel Beeren oder Äpfel. Amseln haben auch einen Zweitnamen: Sie werden Schwarzdrosseln genannt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen