Satire-Video zu TTIP : Freihandelsabkommen und Steuervermeidungswettbewerb

Wer es heiterer mag, kann sich mit dem Thema TTIP auch in Kabarettsendungen informieren

svz.de von
02. Dezember 2014, 16:46 Uhr

Satire darf alles und enthält oft zudem bittere Wahrheiten. Auch zum Thema TTIP. So sollten wegen eines US-Vetos keine Dokumente zu TTIP von Brüssel an die demokratisch legitimierten Abgeordneten und die Regierung nach Berlin weitergeleitet werden. Mitglieder des Europäischen Parlaments müssen ihr Smartphone abgeben und dürfen keine Notizen machen, wenn sie sich in Brüssel auch nur vorausgewählte Dokumente zu TTIP ansehen möchten.

Der Kabarettist Erwin Pelzig recherchierte zu diesem Thema; er greift es pointiert in seiner Sendung "Pelzig hält sich" auf und diskutiert mit dem Ökonomen Peter Bofinger über Vor- und Nachteile von TTIP.

Weitere Kabarettisten griffen das Thema TTIP

und Steuervermeidungswettbewerbung

in der Sendung "Die Anstalt" auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen