zur Navigation springen

Wahlen : Bulgariens Konservative gewinnen EU-Wahl - Neuwahlen gefordert

vom

svz.de von
erstellt am 26.Mai.2014 | 10:54 Uhr

Bulgariens konservative Oppositionspartei GERB hat die Europawahl mit großem Vorsprung vor den regierenden Sozialisten gewonnen. Die GERB (Bürger für europäische Entwicklung Bulgariens) bekam nach Auszählung von rund 75 Prozent der Stimmen gut 31 Prozent, teilte die Zentrale Wahlkommission (ZIK) heute mit. Die Sozialisten unter PES-Chef Sergej Stanischew erhielten demnach lediglich 18,8 Prozent. Die Parteien im ärmsten EU-Land warfen sich erneut gegenseitig Stimmenkauf sowie Wählermanipulation vor.

GERB-Chef Boiko Borissow forderte den „umgehenden Rücktritt“ der Regierung, obwohl der kleinere Koalitionspartner, die Türkenpartei DPS, mit 16,4 Prozent der Stimmen gut abschnitt. Vorgezogene Parlamentswahlen verlangten auch das neu angetretene Protestbündnis Bulgarien ohne Zensur (10,6 Prozent) sowie der pro-europäische Reformblock (6,4 Prozent) um Ex-EU-Kommissarin Meglena Kunewa. Die Wahlbeteiligung war mit 35 Prozent etwas geringer als 2009.Unter der Sperrklausel für das EU-Parlament blieb erstmals seit 2007 die EU-feindliche und nationalistische Partei Ataka (3,0 Prozent).

Amtliche Endergebnisse soll es am Mittwoch geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen