Deutscher Wahltermin am 26. Mai 2019 : Warum findet die Europawahl 2019 an unterschiedlichen Tagen statt?

Die Europawahl 2019 findet an insgesamt vier Tagen statt. Warum, erfahren Sie hier.
Die Europawahl 2019 findet an insgesamt vier Tagen statt. Warum, erfahren Sie hier.

Die Europawahl findet an mehreren Tagen statt: von Donnerstag, den 23. Mai, bis Sonntag, den 26. Mai 2019. Warum?

von
05. Mai 2019, 08:00 Uhr

Brüssel | Die Europäische Union wählt: Insgesamt knapp 373 Millionen Wahlberechtigte EU-Bürger wählen vom 23. Mai bis zum 26. Mai das neue Europäische Parlament. In Deutschland wird am 26. Mai 2019 gewählt, in den Niederlanden am Donnerstag. Warum ist das so?

Warum wird bei der Europawahl an insgesamt vier Tagen gewählt?

Es gibt gute Gründe dafür, dass die Europawahl 2019 an insgesamt vier Tagen stattfindet. Die Deutschen wählen traditionell am Sonntag, darum sind die Wähler hierzulande am 26. Mai zur Wahl aufgerufen. Anders ist es in den Niederlanden. Bei unseren Nachbarn wird traditionell donnerstags gewählt, also am 23. Mai 2019. In Tschechien wiederum sind die Wahllokale wochenendefreundlich am Freitagmittag und Samstagvormittag geöffnet. In katholisch geprägten Ländern wie der Slowakei, Malta oder Irland wird hingegen samstags gewählt.

Lesen Sie auch: Alle Infos, die Sie zur Europawahl 2019 wissen müssen

Wer darf bei der Europawahl 2019 wählen?

Bei der Europawahl 2019 darf jeder EU-Bürger, der mindestens 18 Jahre alt ist, seine Stimme abgeben. Es gibt allerdings zwei Ausnahmen: In Österreich und Malta dürfen bereits 16-Jährige an der Europawahl teilnehmen, in Griechenland ist man mit 17 Jahren wahlberechtigt. Aus 27 EU-Mitgliedsstaaten kommen so 350 Millionen Wahlberechtigte zusammen – davon ausgehend, dass Großbritannien wegen des Brexits nicht an der Wahl teilnimmt. In Deutschland kommen laut Bundeswahlleiter 64,8 Millionen Wahlberechtigte zusammen. Es gilt: Hierzulande müssen Wähler ihren Hauptwohnsitz seit drei Monaten in Deutschland haben, 18 Jahre alt sein und in einem Wählerverzeichnis geführt sein. Gewählt werden darf nur in einem Land.

Weitere interessante Artikel zur Europawahl:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen