Wahl am 26. Mai : So lange können Sie noch per Briefwahl bei der Europawahl abstimmen

Schon vor der Europawahl am 26. Mai können Wähler in Deutschland ihre Stimme abgeben.
Schon vor der Europawahl am 26. Mai können Wähler in Deutschland ihre Stimme abgeben.

Wähler können bei der Europawahl auch per Briefwahl abstimmen. Das ist sogar noch recht kurzfristig möglich.

von
20. Mai 2019, 13:31 Uhr

Straßburg | Urlaub, Krankheit oder einfach keine Zeit – Gründe der Europawahl am 26. Mai fernzubleiben gibt es viele. Um allen Eventualitäten vorzubeugen, können Wahlberechtigte hierzulande aber jetzt schon aktiv werden.

Deadline am 5. Mai

In Deutschland mussten bis zum 5. Mai die Benachrichtigungen zur Europawahl bei den Wählern eingegangen sein. Außerdem hatten Menschen, die nur auf Antrag ins Wählerverzeichnis aufgenommen werden, bis zu diesem Tag die Möglichkeit, sich zu melden. Das gilt für Deutsche im Ausland sowie für Menschen mit gerichtlich angeordneter Betreuung. Die Wahlbenachrichtigung im Briefkasten ist nötig, um an der Europawahl teilnehmen zu können. Damit müssen Wähler aber nicht zwingend am 26. Mai ein Wahllokal aufsuchen, sie können auch vorher schon ihre Stimme abgeben.

So wird vorab gewählt

Wer am Wahltag verhindert ist oder lieber in den eigenen vier Wänden sein Kreuzchen setzt, kann Briefwahlunterlagen beantragen und bekommt den Stimmzettel zugeschickt. Den gibt es in XXL-Größe: Er ist fast einen Meter lang.

Die Briefwahl muss nicht unbedingt vom heimischen Sofa erfolgen. In den meisten Rathäusern und Wahlämtern besteht die Möglichkeit zur Briefwahl vor Ort. Nicht fehlen dürfen dann Wahlbenachrichtigung und Personalausweis oder Reisepass. Die Briefwahlunterlagen können in einer Kabine ausgefüllt, eingetütet und abgegeben werden.

Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen können auf vielfache Art und Weise beantragt werden, etwa auch per E-Mail oder Online-Formular. Telefonische Anträge und Anträge per SMS sind nicht zulässig. Ein Brief-Wahlschein kann bis spätestens Freitag vor dem Wahltag bis 18 Uhr beantragt werden.

Kommunalwahlen in zehn Bundesländern

Parallel zur Europawahl am 26. Mai werden zeitgleich die Bürgerschaft in Bremen sowie Kommunalvertretungen in zehn Bundesländern neu gewählt. Kommunalwahlen gibt es in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Haben Sie schon eine Partei bei der Europawahl im Blick? Hier ist eine Entscheidungshilfe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen