400 Millionen Wahlberechtigte : Kaum Interesse an der Europawahl – warum eigentlich?

von 23. Mai 2019, 06:12 Uhr

svz+ Logo
2014 lag die Wahlbeteiligung bei der EU-Wahl in Deutschland bei nur 48,1 Prozent.
2014 lag die Wahlbeteiligung bei der EU-Wahl in Deutschland bei nur 48,1 Prozent.

Ein Politologe verrät, was diesen Zustand ändern könnte und warum Gurken und Bananen der EU langfristig geschadet haben.

Brüssel | Diskussionsrunden im Fernsehen, Wahlplakate an jeder Ecke, Prognosen in den Zeitungen: Am Wochenende wird ein neues Europaparlament gewählt – und das Interesse ist so groß wie nie. Das verkündete in der vergangenen Woche zumindest die Forschungsgruppe Wahlen mit einer für das ZDF erhobenen Umfrage. Gaben vor fünf Jahren noch 38 Prozent der Befragten a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite