Montenegros Premier weggeschoben : Drängeln und kräftig schütteln – Trump zeigt Körpereinsatz in Brüssel

<p>Donald Trump (Dritter von links) und Dusko Markovic (rechts daneben): Die beiden waren in Brüssel Protagonisten einer kuriosen Szene.</p>

Donald Trump (Dritter von links) und Dusko Markovic (rechts daneben): Die beiden waren in Brüssel Protagonisten einer kuriosen Szene.

Drängeln und kräftig schütteln: US-Präsident Donald Trump ist in Brüssel nicht nur verbal, sondern auch durch sein Verhalten aufgefallen. Damit hat er einmal mehr Spott in den sozialen Netzwerken ausgelöst.

svz.de von
26. Mai 2017, 12:38 Uhr

US-Präsident Donald Trump hat beim Nato-Gipfel in Brüssel mit aggressiver Kritik an Bündnispartnern wie Deutschland für einen Eklat gesorgt. Leicht aggressiv erschien auch sein Auftreten an sich. Besonders zu spüren bekam das der montenegrinische Premierminister Dusko Markovic. Der Kleinstaat Montenegro wird voraussichtlich Anfang Juni als 29. Mitglied in die Nato aufgenommen, Markovic nahm bereits an dem Treffen teil.

Während eines Rundgangs durch das neue Nato-Hauptquartier in Brüssel zog Trump seinen Kollegen brüsk zur Seite, drängelte sich vor ihn und stellte sich in herrischer Pose neben Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg auf. Dieses Video der „Tagesschau“ zeigt die Aktion:

Der Spott im Netz folgte prompt, Videos vom Auftritt wurden online zahlreich geteilt und kommentiert. „Haha, was für ein debiler, schlecht erzogener Kacktyp“, twitterte der Satiriker Jan Böhmermann.

Etwas seltsam muteten zudem die Handschläge mit Frankreichs frisch gewähltem Präsidenten Emmanuel Macron an. Die beiden trafen sich zum Dialog am Rande des Nato-Gipfels. Trump – für seinen festen Händedruck bekannt – musste dieses Mal offenbar selbst kräftig gegenhalten. Das Spiel setzte sich bei einem späteren Aufeinandertreffen fort: Als der Franzose seinem US-Kollegen die Hand reichte, riss Trump förmlich an dessen Arm. Macron schien die Geste mit seiner linken Hand auf Trumps Unterarm beruhigen zu wollen – wirkungslos. Das Video der britischen Tageszeitung „The Guardian“ fasst die Szenen zusammen:

Trump und die Hände anderer Menschen: Es sind nur Randgeschichten, doch sie tauchen immer wieder in den Medien auf. Beispielsweise auch einige Tage zuvor in Rom. Bei der Ankunft am Flughafen bemerkten aufmerksame Beobachter, dass First Lady Melania Trump ihrem Mann auswich, als dieser ihre Hand nehmen wollte. Eine ähnliche Szene in Israel hatte sich zuvor schon in den sozialen Netzwerken verbreitet:

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen