Mauerbau an US-Grenze : Die Mauer an sich

Mauern trennen, statt zu verbinden – wie hier an der Grenze zum Westjordanland. Aber immerhin bieten sie genug Fläche, um Botschaften zu verkünden.

Mauern trennen, statt zu verbinden – wie hier an der Grenze zum Westjordanland. Aber immerhin bieten sie genug Fläche, um Botschaften zu verkünden.

US-Präsident Donald Trump macht Ernst und gibt den Startschuss für den Mauerbau an der mexikanischen Grenze. Schnapsidee oder sinnvoller Schritt? Zeit für eine grundsätzliche Betrachtung des Konzepts „Mauer“.

von
26. Januar 2017, 21:00 Uhr

Es ist nicht so, dass die Welt vor Trumps Ankündigung besonders arm an Mauern gewesen wäre. Welche Mauern gab und gibt es sonst noch?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen