Ein Angebot des medienhaus nord

Zur Verfolgung von Infektionsketten Bericht: Gesamtkosten für Corona-Warn-App steigen auf 220 Millionen Euro

Von AFP | 04.12.2022, 11:02 Uhr

Um Infektionsketten in der Corona-Pandemie leichter nachverfolgen zu können, führten die Behörden im Juni 2020 die Corona-Warn-App ein. Nun stellt sich heraus: Die Kosten für die App fallen deutlich höher aus als zunächst prognostiziert.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf svz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche