„Schwaches Ergebnis“ : Ministerpräsident Daniel Günther: CDU konnte Rot-Grün-Rot verhindern

von 26. September 2021, 21:52 Uhr

svz+ Logo
Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident Schleswig-Holstein, war am Abend der Bundestagswahl zu Gast in der Live-Sendung der Mediengruppe NOZ /mh:n MEDIEN.
Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident Schleswig-Holstein, war am Abend der Bundestagswahl zu Gast in der Live-Sendung der Mediengruppe NOZ /mh:n MEDIEN.

SH-Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist mit dem Ergebnis der Bundestagswahl nicht zufrieden. Als Gast in der Live-Wahlsendung der Mediengruppe NOZ /mh:n MEDIEN verbuchte er aber als Erfolg, dass die Partei eine mögliche Koalition von SPD, Grünen und Linke verhindert habe.

Schwerin | Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein (CDU), sprach von einem „schwachen Ergebnis“ für die CDU – am Ende sei man aber mit der SPD auf Augenhöhe. Dadurch habe man die Option auf ein Rot-Grün-Rotes Bündnis verhindert. Für realistisch hält der Politiker nun eine Jamaika-Koalition, die er sich persönlich für Deutschland wünsche. In S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite