CDU-Kanzlerkandidat im Interview : Warum Armin Laschet künftig mit den Taliban verhandeln will

von 20. August 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet beim Besuch der Redaktion.
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet beim Besuch der Redaktion.

Während seine Parteifreunde angesichts schwacher Umfragewerte nervös werden, gibt sich Armin Laschet beim Besuch in der Zentrale unserer Gemeinschaftsredaktion siegesgewiss. Als Bundeskanzler würde er auch mit den Taliban verhandeln, sagt der CDU-Chef.

Osnabrück | Mehr Realismus in der Außenpolitik hält er für nötig, sagt der Kanzlerkandidat von CDU und CSU im Interview. Sorgen bereitet Laschet außerdem die Spaltung zwischen Stadt und Land. Einen Lockdown wird es nicht mehr geben, verspricht der Parteivorsitzende und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Herr Laschet, Sie bezeichnen die Machtübernahme d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite