Analyse zur Bundestagswahl : Aus Gewohnheit: Was uns die Plakatwälder vor der Wahl sagen

von 21. August 2021, 10:27 Uhr

svz+ Logo
Unvermeidliches Ritual: Wenn gewählt wird, verwandeln sich Städte in Schilderwälder. Wie hier vor der Bundestagswahl 2017.
Unvermeidliches Ritual: Wenn gewählt wird, verwandeln sich Städte in Schilderwälder. Wie hier vor der Bundestagswahl 2017.

Vollmundige Versprechungen in Wort und Bild: Keine Bundestagswahl ohne Werbeplakate. Doch was sagen uns die Schilderwälder in unseren Städten und Gemeinden? Eine Analyse.

Schwerin | Wir Menschen brauchen Rituale, weil Rituale dem Leben Struktur geben, selbst wenn sie bei genauem Hinsehen vielleicht ein bisschen hohl geworden sind. So gehört es zu den Ritualen des Politikbetriebs, dass im Vorfeld von Wahlen Städte und Gemeinden mit Plakaten zugepflastert werden, uns Politiker jeglicher Couleur von Laternenpfählen herunter anlächel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite