Kanzlerkandidat der Union : Wahlkampf soll warten: Laschet verschiebt Deutschlandreise

von 04. August 2021, 12:43 Uhr

svz+ Logo
Armin Laschet (Mitte) marschierte gerade durch das vom Hochwasser betroffene Stolberg. Die Versorgung der Region habe Priorität vor Wahlkampfterminen anderswo, teilte er am Mittwoch mit.
Armin Laschet (Mitte) marschierte gerade durch das vom Hochwasser betroffene Stolberg. Die Versorgung der Region habe Priorität vor Wahlkampfterminen anderswo, teilte er am Mittwoch mit.

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) verschiebt wegen der Hochwasserkatastrophe den für Donnerstag geplanten Start seiner Wahlkampftour zur Bundestagswahl.

Berlin | Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat den für diesen Donnerstag geplanten Beginn seiner Wahlkampf-Deutschlandreise wegen der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands verschoben. "Die Bewältigung der Hochwasserkatastrophe hat für Armin Laschet höchste Priorität, ihr wird er auch weiterhin seine volle Aufmerksamkeit widmen", hieß es in einer Mitteilung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite