Ein Angebot des medienhaus nord

Brandenburg 10 300 neue Wohnungen

Von Redaktion svz.de | 20.06.2019, 11:45 Uhr

Durch Nutzungsänderung, Zusammenlegung und Abbruch liegt der Zuwachs bei rund 9800 Wohnungen.

Rund 10 300 Wohnungen sind im Vorjahr im Land entstanden. Der Bestand stieg auf 1,33 Millionen, teilte das Landesamt für Statistik gestern mit. Durch Nutzungsänderung, Zusammenlegung und Abbruch liegt der Zuwachs bei rund 9800 Wohnungen.

Die meisten der rund 671 000 Wohngebäude sind Ein- und Zweifamilienhäuser (87 Prozent), in denen knapp die Hälfte aller Wohnungen untergebracht sind. Die meisten neuen Wohnungen verzeichneten Potsdam mit 2000 und der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit etwa 1250.