Folgen für Lieferungen unklar : Panne bei Impfstoffproduktion: Astrazeneca darf US-Werk nicht mehr nutzen

von 04. April 2021, 15:38 Uhr

svz+ Logo
Der Impfstoff von Astrazeneca sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen. Symbolfoto
Der Impfstoff von Astrazeneca sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen. Symbolfoto

Es ist der nächste Rückschlag für Astrazeneca: Der Hersteller verliert eine US-Produktionsstätte an die Konkurrenz.

Washington | Astrazeneca hat in den USA eine Produktionsstätte für seinen Corona-Impfstoff an den Konkurrenten Johnson & Johnson verloren. Der US-Pharmakonzern teilte mit, Johnson & Johnson werde nun die "volle Verantwortung" für die Produktionsstätte des Auftragsherstellers Emergent Biosolutions im Bundesstaat Maryland übernehmen. Dort wurde bislang auch der Coro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite