Datenaktivist klagt erneut : Max Schrems bringt Facebook vor EuGH: Schadensersatz für Nutzer?

von 11. August 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
_202108091133_full.jpeg

Der Datenschutzaktivist Max Schrems bringt Facebook erneut vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Bekommt er Recht, könnten Millionen Facebook-Nutzer den Internetgiganten auf Schadensersatz verklagen.

Schwerin | Seinen Feldzug gegen die ausufernde Datennutzung durch Facebook begann der heute 34-Jährige Schrems als junger Jurastudent. Seitdem klagte der Österreicher vor dem EuGH bereits zweimal erfolgreich gegen den Internetgiganten: 2015 sorgte Schrems dafür, dass das Gericht das „Safe Harbour“ genannte Datentransferabkommen zwischen EU und USA für unrechtmäß...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite