Impfpause in Deutschland : Astrazeneca vs. Antibabypille: Das ist dran an den Thrombose-Vergleichen

von 17. März 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
Der Impfstoff Astrazeneca wird derzeit von der European Medicines Agency (EMA) geprüft.
Der Impfstoff Astrazeneca wird derzeit von der European Medicines Agency (EMA) geprüft.

Thrombosen, Antibabypillen-Vergleich – Nach dem vorläufigen Stopp der Astrazeneca-Impfungen gibt es viele offene Fragen.

Schwerin | Nach mehreren anderen Ländern hat auch die Bundesregierung die Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff des britisch-schwedischen Herstellers Astrazeneca am Montag vorerst gestoppt. Grund dafür sind Thrombosefälle, die nach der Impfung auftraten. Thrombosen sind Blutgerinnsel, die Venen verstopfen. Diese können die Blutzufuhr zum Herz oder Gehirn unterbrech...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite