Drogen im Garten : 13-Jähriger verpfeift seine Mutter wegen Cannabisanbau

<p>Erst machte sich ein 13-jähriger Baden-Württemberger im Internet über Pflanzen schlau, dann rief er die Polizei.</p>
Foto:

Erst machte sich ein 13-jähriger Baden-Württemberger im Internet über Pflanzen schlau, dann rief er die Polizei.

Ein 13-jähriger Junge hat in der Nähe von Heidelberg seine Mutter bei der Polizei verpfiffen, weil sie seiner Ansicht nach Cannabis im Garten anbaute.

svz.de von
05. September 2017, 11:21 Uhr

Erst machte sich der 13-jährige Sohn einer Frau in Baden-Württemberg im Internet über Pflanzen schlau, dann rief er die Polizei. Wie die am Dienstagmorgen mitteilte, bestätigte sich der Verdacht des Sohnes bei einer Kontrolle: 20 Cannabispflanzen mit einer Größe von bis zu 1,5 Metern gediehen im Garten der Familie.

Die Mutter zeigte sich wenig erfreut über die folgende Ernte von amtlicher Seite sowie von den Internetrecherchen ihres Sohnes. Da sie nicht zu beruhigen war, mussten die Beamten den 13-Jährigen zu seiner eigenen Sicherheit mit aufs Revier nehmen und das Jugendamt einschalten. Gegen die Frau wird nun wegen Drogenbesitzes ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen