Neuer Kinderpodcast „Ole schaut hin“ : Folge 2: Wie groß sind Viren? Ole beantwortet Kinderfragen zur Infektion

Der neue Kinderpodcast der NOZ heißt 'Ole schaut hin'.

Der neue Kinderpodcast der NOZ heißt "Ole schaut hin".

In dieser Woche gab es gleich zwei Fragen: Jona möchte wissen, wie groß Viren sind. Und Theodor fragt sich, ob das Coronavirus auch für den Weihnachtsmann gefährlich ist.

von
11. April 2020, 09:30 Uhr

In der Corona-Pandemie haben Kinder viele Fragen. Deshalb widmet sich Ole in seinem Podcast nun auch schon zum zweiten Mal diesem Thema. Gemeinsam mit Journalisten und Experten findet die blaue Eule kinderleichte Antworten.

Und in dieser Woche gab es gleich zwei Fragen: Jona möchte wissen, wie groß Viren sind. Und Theodor fragt sich, ob das Coronavirus auch für den Weihnachtsmann gefährlich ist.

Weiterhören: Wer ist eigentlich Ole? Die blaue Eule stellt sich vor

Was du noch darüber wissen musst:

Was ist eigentlich ein Podcast?
Einen Podcast kannst du dir vorstellen wie eine Radiosendung – nur, dass du ihn dir jederzeit aus dem Internet herunterladen und anhören kannst. Oft berichten Moderatoren darin über ein bestimmtes Thema, zum Beispiel über die neuesten Nachrichten, Fußball oder Musik.

Manche Podcasts richten sich auch speziell an Kinder. Das Wort Podcast ist zusammengesetzt aus zwei anderen, englischen Wörtern: Broadcast, für Rundfunksendungen und Pod, wie beim iPod.

Wo kannst du den Podcast hören?
„Ole schaut hin“ erscheint jetzt immer samstags. Du findest seinen Podcast immer auf der Internetseite www.svz.de. Außerdem gibt es ihn bei Spotify, Apple oder Google Podcasts und bei Deezer. Egal, wo du dir den Podcast anhörst: „Ole schaut hin“ ist kostenlos!

Wie kannst du beim Podcast mitmachen?
Du kannst Ole deine Fragen stellen. Beschäftigt dich ein Thema aus der Schule? Hast du Fragen zu den Nachrichten im Radio oder Fernsehen? Oder willst du besser verstehen, was vor deiner Haustür passiert?

Dann melde dich, und Ole geht deiner Frage auf den Grund. Schick uns einfach eine Sprachnachricht und deinen Namen an die Emailadresse: ole@noz.de mit dem Betreff „Fragen an Ole“. Deine Eltern können dir sicher dabei helfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen