Afghanistan : Mariam darf nicht zur Schule gehen

von 23. September 2021, 23:00 Uhr

svz+ Logo
22.09.2021, Afghanistan, Kabul: Mariam bei sich zu Hause in Kabul. 

Besonders für Mädchen und Frauen hat sich die Lage in Afghanisatn verschlechtert. Das erlebt auch Mariam. Um sie zu schützen, zeigen wir ihr Gesicht nicht. Foto: Can Merey/dpa - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++
22.09.2021, Afghanistan, Kabul: Mariam bei sich zu Hause in Kabul. Besonders für Mädchen und Frauen hat sich die Lage in Afghanisatn verschlechtert. Das erlebt auch Mariam. Um sie zu schützen, zeigen wir ihr Gesicht nicht. Foto: Can Merey/dpa - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++

Die 15-Jährige vermisst den Unterricht. Die neue Regierung in ihrem Land verbietet ihr aber den Schulbesuch.

Kabul | Mariam geht in die 10. Klasse einer Mädchenschule in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans. Unterricht hat die 15-Jährige aber keinen, obwohl die Sommerferien schon lange vorbei sind. In ihrem Heimatland haben die Taliban die Macht übernommen. Das ist eine Gruppe von Männern, die sich selber als sehr strenggläubige Muslime bezeichnen. Andere Muslime mein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite