Umwelt : Das Internet braucht Strom

von 19. Mai 2021, 23:00 Uhr

svz+ Logo
Lernen und arbeiten zu Hause: Ohne Internet geht es meist nicht.
Lernen und arbeiten zu Hause: Ohne Internet geht es meist nicht.

Nachrichten schicken, Bilder gucken, arbeiten und lernen kostet Energie.

Berlin | Das Internet ist kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Auf der ganzen Welt surfen mehr als vier Milliarden Leute im Netz. Das ist mehr als die Hälfte aller Menschen überhaupt. Dadurch werden unbeschreiblich viele Daten durchs Netz geschickt. Das verbraucht viel Energie. Einerseits verbrauchen die Geräte, mit denen wir im Netz sind, Strom, also ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite