Ein Angebot des medienhaus nord

Mit den Ohren lesen Ihre Zeitung zum Hören – So geht's

Von Michael Broscheit | 06.12.2021, 20:08 Uhr

Sie können sich Ihre Nachrichten auch vorlesen lassen. Unsere Audio-Funktion ist genial, wenn Sie mal keine Hand frei haben oder einfach hören statt lesen wollen.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten die wichtigsten Nachrichten bereits auf dem Weg in den Feierabend hören, beim Joggen den Expertenanalysen zum letzten Fußballspiel Ihrer Lieblingsmannschaft lauschen oder beim Kochen den Ausführungen des Chefredakteurs über die aktuelle Landespolitik folgen. Alles kein Problem – mit dem Audio-Angebot in unserer Audiothek. Doch wie kann man unsere Nachrichten hören? Wir erklären, wie es geht:

Wie kann ich einen Beitrag hören?

  1. Wählen Sie einen beliebigen Artikel von unserer Website/in unserer News-App aus.
  2. Klicken Sie auf das Play-Symbol im Audio-Player, um den Beitrag starten.
  3. Eine Auswahl unserer besten Hörartikel finden Sie hier in der Audiothek.

Wie kommen die Inhalte aus der Zeitung auf die Tonspur?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Texte auf unserer Website vertont werden: Bei der ersten werden ein Großteil der Artikel über eine Software von Text in Sprache übersetzt. Einfach gesagt, liest der Computer die Artikel vor. Kunden mit einem Digital-Abo können den Player mit der künstlichen Sprache direkt auf der Website oder in unserer News-App abspielen. Jedoch sind wir der Meinung, dass ein Beitrag noch lebendiger wird, wenn er vom Autoren selbst eingesprochen wird. Das ist die zweite Möglichkeit der Vertonung. Dazu sprechen Redakteure oder professionelle Sprecher Reportagen, Kolumnen oder Kommentare ein. Diese besonderen Beiträge heißen Hörartikel.

Warum spricht die Computerstimme manche Wörter falsch aus?

Die menschliche Sprache ist sehr komplex. Kinder brauchen Jahre, bis sie komplizierte Wörter aussprechen können. So gesehen ist auch die künstliche Intelligenz hinter der Computerstimme noch in der Lernphase. Ein komplexes System wertet jeden einzelnen Buchstaben und jede Silbe aus und setzt sie zu einem Laut – dem Wort – zusammen. Das klappt schon ziemlich gut. Doch vor allem Wörter aus anderen Sprachen können die Maschine verwirren. Wie zum Beispiel das Wort Portemonnaie. Oder auch Wörter die zwei unterschiedliche Bedeutungen haben: Wie das Wort Hochzeit. Diese Fehler werden jedoch immer weiter korrigiert und angepasst. Unsere beiden Computerstimmen lernen also täglich dazu.

Wo kann ich mir die vertonten Artikel anhören?

  • Website: Hier können Digital-Abonnenten alle Beiträge lesen oder anhören. Sie finden den Audio-Player direkt im jeweiligen Artikel. Oder in der Audiothek unter svz.de/audiothek.
  • News-App: Hören statt lesen können Sie all unsere Beiträge auch in der News-App. Gehen Sie dazu einfach in den Beitrag und klicken Sie im Player auf Play. Außerdem können Sie sich Ihre eigene Playlist zusammenstellen. Klicken Sie dazu in der Übersicht auf das Playlist-Symbol neben der Überschrift des Artikels.
  • ePaper: In unserer Audiothek im ePaper finden Sie nicht nur eine große Auswahl an Podcasts, Sie können auch unsere Hörartikel anhören.

Lesen oder Hören Sie auch: Kindernews zum Anhören – Wie die Stimme ins Navi kommt

TEASER-FOTO: