Für Mecklenburg-Vorpommern : Neue Hiobsbotschaft für die MV Werften – Audio Snack am 21. August

Grafik: SVZ
Grafik: SVZ

Ob politische Entscheidungen, Wochenendtipps oder das Coronavirus – hier erfahren Sie die wichtigsten Entwicklungen aus Ihrer Region in 120 Sekunden.

von
21. August 2020, 08:00 Uhr

Schwerin | Im Schwerpunkt: Neue Hiobsbotschaft für die MV Werften. Der Mutterkonzern setzt die Zahlungen aus. Gutachten verzögern sich. Tausende Arbeitsplätze sind in Gefahr.

Die Hintergründe zum Nachlesen:

Was ist der „SVZ Audio Snack“?

Immer mehr Senioren in MV im Visier von Betrügern

Verpassten Unterricht wegen Corona in zusätzlichem Schuljahr nachholen?

Der Mutterkonzern der MV-Werften setzt Zahlungen aus

In 120 Sekunden geben wir Ihnen täglich einen Überblick über die relevantesten Entwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern (Mo. - Fr.: 8 Uhr): ob politische Entscheidung, Wochenendtipps oder das Coronavirus.

Wo kann ich den „SVZ Audio Snack“ hören?

Alle Folgen vom „SVZ Audio Snack“ finden Sie auf der Internetseite www.svz.de/audiosnack. Außerdem können Sie das News-Update ganz einfach auf dem Smartphone hören. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist, eine der gängigen Apps herunterzuladen – beispielsweise Spotify oder Deezer. Für iPhones gibt es zusätzlich die App Apple Podcasts. Über die integrierte Suchfunktion ist „SVZ Audio Snack“ leicht zu finden. Sie können den „SVZ Audio Snack“ auch über das Telefon hören unter 0385/58095209.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen