Podcast aus Quakenbrück und der Prignitz : "Das Gelbe vom Landei": Von schwuler Liebe und asozialen Dreadlocks

Den Podcast 'Das Gelbe vom Landei' moderieren Katharina Preuth (links) und Katharina Golze. Foto: Kleinpeter, Grafik: NOZ
Den Podcast "Das Gelbe vom Landei" moderieren Katharina Preuth (links) und Katharina Golze. Foto: Kleinpeter, Grafik: NOZ

Auf dem Land fällt auf, wer anders ist. Davon kann nicht nur Bill Kaulitz ein Lied singen. Auch die beiden Moderatorinnen von "Das Gelbe vom Landei" hat es schon immer gestört, dass die Vielfalt in ihren Dörfern oft versteckt bleibt. Deshalb geht es in dieser Folge um Dreadlocks und Folklore-Röcke, um transsexuelle Basketballer und selbstgemachtes Zaziki und Baklava.

von
04. Dezember 2019, 04:55 Uhr


Auf dem Land ist eher T-Shirt und Jeans: passt. Bloß nicht auffallen, bloß kein bodenlanger Rock.



Foto: Lisa Kleinpeter
Lisa Kleinpeter
Foto: Lisa Kleinpeter


Das sind wir,

und das ist unser Podcast

Sie sind beide Journalistinnen. Sie sind beide auf dem Land aufgewachsen. Sie heißen beide Katharina. Die eine kommt aus der Kleinstadt Quakenbrück in Niedersachsen, die andere aus der Prignitz in Brandenburg. Mittlerweile wohnen sie längst in größeren Städten, aber das Leben auf dem Land hat sie geprägt. Vielleicht sind sie deshalb am Berliner Hauptbahnhof überfordert. Oder vertragen mehr Alkohol als andere.
Genau darum geht es in diesem Podcast. Um Klischees, Vegetarier, Homosexualität, Alkohol,… auf dem Land.


Rezept der Woche

Prignitzer Hochzeitssuppe

  • 1 Bund Suppengrün
  • 4 Eier
  • etwas Milch
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Das Suppengrün in mundgerechte Stücke schneiden und in der Brühe köcheln lassen bis es gar ist.

Für den Eierstich die Eier aufschlagen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Petersilie würzen. Die Masse in einen Gefrierbeutel füllen.

Den fest verschlossenen Beutel im Wasserbad etwa 20 Minuten köcheln lassen. Sobald die Masse fest ist, den Eierstich aus den Beutel nehmen und in kleinere Stücke schneiden. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit zur Suppe hinzufügen und mit köcheln lassen.

Am Ende die Suppe mit Pfeffer, Salz und Petersilie abschmecken.


Fragen und Anregungen,

sind auf diesen Kanälen möglich

E-Mail: podcast@noz.de
Instagram: @landei_podcast
Facebook: @neueoz
Twitter: @noz_de


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen