Kennzahl für Corona-Maßnahmen : Wird die Inzidenz unwichtiger für den Lockdown? Was sich ab April ändert

svz+ Logo
Lockdown in Deutschland: Ausschlaggebend für die Corona-Maßnahmen ist der Inzidenzwert – das könnte sich ändern.
Lockdown in Deutschland: Ausschlaggebend für die Corona-Maßnahmen ist der Inzidenzwert – das könnte sich ändern.

Grundlage für die Lockdown-Maßnahmen in Deutschland ist der Inzidenzwert. Ab dem 1. April könnte sich dies ändern.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
27. März 2021, 10:51 Uhr

Berlin | Aktuell orientieren sich die Lockdown-Maßnahmen in Deutschland streng an der 7-Tage-Inzidenz – künftig könnte dieser Wert jedoch nicht mehr nur alleine ausschlaggebend sein.

Laut übereinstimmender Medienberichte beschlossen Bundestag und Bundesrat eine Gesetzesänderung, wonach sich die Lockdown-Maßnahmen ab dem 1. April nicht mehr nur am Inzidenzwert ausrichten sollen, sondern auch weitere Indikatoren berücksichtigen müssen. Dazu zählen etwa der Reproduktionswert (R-Wert), die Lage bei den Impfungen oder die Auslastung von Krankenhausbetten auf den Intensivstationen. Der Inzidenzwert zeigt die Anzahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner an.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Gegenüber der "Bild"-Zeitung betont SPD-Rechtsexperte Johannes Fechner: "Die Länder müssen jetzt schnell ihre Corona-Verordnungen anpassen. Länder, die sich eins zu eins an den Beschluss des Corona-Gipfels halten, handeln rechtswidrig."

In den letzten Wochen war die Kritik am Inzidenzwert größer geworden. Es ist umstritten, ob sich Bund und Länder bei Beschlüssen zu neuen Lockdown-Maßnahmen, Verboten und Beschränkungen alleine auf diesen Wert fixieren sollten.

Mehr zum Thema:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen